• Und siehe es sind Letzte, die werden die Ersten sein, und sind Erste die werden die Letzten sein. Monatsspruch September aus dem Lukasevangelium Kap. 13,30
    Weiterlesen...
  • Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserinnen und Leser des Gemeindebriefs! Schon wieder ist ein halbes Jahr vorbei. Wir sind im Juli angekommen, und ich spüre in mir ein komisches Gefühl. Die Zeit rast mal wieder – und inständig hoffe ich – nicht an mir vorbei.
    Weiterlesen...
  • Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Monatsspruch Juni aus Apostelgeschichte 5,29
    Weiterlesen...
  • Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt. Monatsspruch Mai aus dem Kolosserbrief 4,6
    Weiterlesen...
  • Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden. Lukas 24,5+6
    Weiterlesen...
  • JESUSHOUSE sind seit 1998 europaweit einzigartige, überkonfessionelle Veranstaltungen mit Musik, Multimedia, Interviews, Aktionen und Impuls-vorträgen für junge Leute, die dazu einladen, sich mit wesentlichen Fragen des Lebens auseinanderzusetzen und über Gott und den christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen.
    Weiterlesen...
  • An vier Donnerstagabenden im März machen wir uns gemeinsam auf den Weg, die Grundgedanken der Reformation für unsere Zeit und unser Leben neu zu entdecken.
    Weiterlesen...
  • „…der guten Mär bring ich so viel, davon ich singen und sagen will.“
    Weiterlesen...
  • Auf dein Wort will ich die Netze auswerfen. Evangelium nach Lukas, Kap.5,5
    Weiterlesen...
  • So sah der Kastanienbaum, der bis dahin am Pfarrhaus gestanden hatte, nach der Fällung am 22. Februar 2014 aus. Und das ist nun daraus geworden: Dafür danken wir ganz herzlich Birgitta Rath, die die Idee für dieses Projekt hatte und Andreas Felger, der mit seinen genialen Ideen den Altar ent-worfen hat. Unser herzlichster Dank gilt auch Rainer Speidel, dem es auf so großartige Weise, mit viel Fach- und Sachkenntnis gelang, den vorliegen-den Entwurf umzusetzen und das Holz so zu gestalten und zu bearbeiten, dass dieser wunderschöne Altar für das Gemeindehaus daraus entstan-den ist. Am 1. Januar zum Neu-jahrsgottesdienst diente der Altar erstmals gottesdienstlichen Zwecken und schmückt seither den Raum.  
    Weiterlesen...
load more hold SHIFT key to load all load all